HP Inger Anika Imgart hat von 2010 bis 2011 bei Carola Lage-Roy eine Ausbildung zur Chakrablüten Therapeutin absolviert und bietet seit 2011diese Behandlungsmethode in ihrer Praxis für klassische Homöopathie ergänzend an.

Carola Lage-Roy arbeitet seit 25 Jahren als Homöopathin und Bachblüten-Therapeutin. Sie entwickelte die Chakrablüten Essenzen auf Grundlage ihrer Erfahrungen mit den Blütenessenzen von Dr. Edward Bach. Mehr Informationen auch im Internet.

Wirkung der Chakrablüten Essenzen

Die Chakrablüten Essenzen wirken über die Energiezentren auf körperliche und seelische Disharmonien. Sie unterstützen die homöopathische Behandlung und verringern Erstreaktionen: Die Essenzen überzeugen durch ihre schnell wahrnehmbare Wirkung und haben einen ständig wachsenden Anwenderkreis gefunden.

Wie die Chakrablüten Essenzen wirken können

Die Essenzen können keine Krankheiten heilen, sie bringen nur das aus der Ordnung geratene Chakra wieder in seine Mitte. Durch diesn Impuls werden die Selbstheilungskräfte angeregt, welche oftmals weiterer Unterstützung bedürfen, z. B. durch die Homöopathie.

Weil die Essenz direkt auf das Chakra wirkt, beseitigt sie die krankmachende Schwingung augenblicklich, und der aktive Teil des Miasmas kann nicht mehr existieren.

Was ist das Besondere an den Chakrablüten Essenzen?

  • Sie wirken auf die Chakren, die Lichttore zum Bewusstsein sind, und führen unmittelbar zu einer Bewusstseinserweiterung, wodurch der Mensch seine krankhaften Muster und Verhaltensweisen erkennt und sie umwandeln kann. Dies kommt Körper, Geist und Seele zugute.
  • Die Chakrablüten Essenzen sprechen besonders Menschen an, die auf der Suche nach dauerhafter Heilung sind und ihre alten Krankheitsmuster bewusst ablegen möchten.

(Quelle: Internet Lage-Roy)

Chakrablüten gibt es als Tropfen, Salben und Sprays